Telefon: +49 (0) 6561-94600

buk reisen

SÜDENGLAND

von Kent bis zur englischen Riviera

Entdecken und erleben Sie zusammen mit Dr. Peter Bettinger eine der schönsten Landschaften Europas. Was sie in Rosamunde Pilchers Filmen sehen, hier können Sie es tatsächlich erfahren. Genießen Sie die fantastischen Landschaften von Kent über Stonehenge bis nach Devon und Cornwall. Lassen Sie sich beeindrucken von grandiosen Herrenhäusern und von ihren mitreißenden Gärten. Tauchen Sie ein in das kulturelle und historische Erbe Englands.

 

Termin:

07.Juli  – 15. Juli 2022

9-tägige Busreise

Programm:

Tag 1: Saarlouis/Dillingen - Eurotunnel - London - Chiswick House and Gardens

Früh am Morgen starten wir ab Saarlouis/Dillingen zur Reise durch Luxemburg, Belgien und Nordfrankreich zur Fahrt von Coquelles durch den Eurotunnel nach Folkestone. Durch Kent, den Garten Englands, geht es nach einer Sightseeing Tour durch London zu Chiswick House and Gardens. Zwischen 1720 und 1730 ließ der 3. Earl of Burlington Chiswick House im Stil des italienischen Renaissance-Architekten Palladio errichten.

Die Handschrift von William Kent ist im Design der Neo-Palladio-Villa und der Gartenanlage erkennbar, die zur damaligen Zeit als revolutionär galt. Chiswick House and Gardens begeistert die Besucher mit einer Kombination aus weiten Aussichten, versteckten Pfaden, architektonischen Highlights und einer großen Vielfalt an Pflanzen. Bemerkenswert sind die erstaunliche Deckengestaltung und die wunderschöne Samttapete des oberen Stockwerks, die erstaunliche Gemäldesammlung, der Italienische Garten sowie die älteste Sammlung von Kamelien in England. Für zwei Übernachtungen sind wir im Heston Hyde Hotel im Londoner Stadtteil Hounslow.

Tag 2: Kew House and Garden - Wisley

Kew House ist ein königlicher Palast in den Royal Botanic Gardens an der Themse im Südwesten Londons. Kew Gardens entstand im 17. Jahrhundert aus exotischen Lustgärten, die 1840 erweitert und schließlich zu rein botanischen Gärten wurden. Von den zahlreichen Gewächshäusern verdienen drei besondere Erwähnung: Palm House, Temperate House und Princess of Wales Conservatory. Ein Rundgang durch den weitläufigen Park führt, vorbei an Bäumen und Blumen aus aller Welt, zu einem künstlichen See, einer Pagode aus dem 18. Jahrhundert, den Bambusgärten, dem Steingarten, Queen Charlotte Cottage und schließlich Kew Palace, einem königlichen georgianischen Palast. Der RHS Garden Wisley ist der Vorzeige-Garten und gleichzeitig das Zentrum des englischen Gartenbaus. Ein Besuch in Wisley begeistert und inspiriert Gartenfreunde aus der ganzen Welt durch seine ausgedehnten doppelten Staudenrabatte, den Steingarten, den Walled Garden, den Bowes-Lyon Rosengarten, den exotischen Garten, den berühmten Wisteria-Bestand, das Gewächshaus und die Baum- und Gemüse-Schulen.

Tag 3: Jurassic Coast – Lyme Regis - Torquay

Entlang der Jurassic Coast, einem Paradies für Fossiliensammler, führt die Reise in die Küstenstadt Lyme Regis. Hier gehen wir mit dem Geologie-Lehrer James auf Fossilien-Suche. Wir benötigen gutes Schuhwerk und Tüten zum Einsammeln von Fossilien. Am späten Nachmittag wird das Best Western Hotel Livermead Cliff Hotel erreicht. Der abgeschiedene Sandstrand Livermead ist nur 50 Meter vom Hotel entfernt. Von der stimmungsvoll beleuchteten Terrasse mit Sitzbereich und dem Bistro des Hotels Riviera Terrace, kann man mit dem Blick über das Meer den Sonnenuntergang genießen.

Tag 4: Torquay - Sutton Mead Privatgarten - RHS Garden Rosemoor - Dartmoor

Der Tag beginnt mit einem Besuch in dem Privatgarten Sutton Mead der Familie Allhusen. Über 30 Jahre hat die Familie diesen Garten entwickelt, der durch seine Vielfalt besticht: alte Baumbestände, Gemüsegarten, Dahlien-, Gräser- und Moorbeete, Granitmauern, Wasserflächen, und ein ungewöhnliches Gewächshaus. Die Besucher werden mit einem herrlichem Blick auf Dartmoor belohnt. Selbst gezogene Pflanzen, tea and cake werden angeboten. Die nächsten Ziele sind der RHS Garden Rosemoor und Dartmoor. Rosemoor ist mit seiner verschwenderischen Gartenanlage eingebettet in eine bezaubernde Landschaft. Der Rosemoor Garden, welcher in den 80er Jahren der Royal Horticural Society als Stiftung übertragen wurde, ist ein Juwel der englischen Gartenbaukunst. Hier wird in einer zweigeteilten, durch eine Unterführung miteinander verbundenen Parkanlage so ziemlich jede Facette gärtnerischen Schaffens präsentiert. Es gibt beeindruckende formale Gärten, wobei der "hot garden", eine besonders kreative Zusammenstellung von Stauden enthält, die in "warmen" Farbtönen blühen. Auf dem von 100 ha Wald umgebenen, weitläufigen Gelände ist auch Raum für Nutzgärten. Berühmt ist der Rosengarten. Die Reise zum Hotel führt durch Dartmoor, wo Zeit für Fotostopps und einen kleinen Spaziergang gegeben ist. Dartmoor ist ein Hochmoor von großer landschaftlicher Schönheit. Es beheimatet wild lebende Ponys und Schafe.

Tag 5: Bickham House - Plymouth - Mount Edgcumb House and Gardens - Torquay/Cockington

Das nach einem deutschem Fliegerangriff 1941 zerstörte Herrenhaus Mount Edgcumb House wurde im Tudorstil durch Sir Gilbert Scott wieder aufgebaut. Beim Wiederaufbau wurde die Inneneinrichtung mit dem Komfort der 50er Jahre ausgestattet. Die Räume, darunter die zweigeschossige große Halle, das Wohnzimmer und die Bibliothek, sind mit Möbeln aus dem und 19. Jahrhundert eingerichtet. Zu den Schätzen des Hauses gehören chinesisches und englisches Porzellan aus dem 18. Jahrhundert, sowie die großen Wandteppiche im Speisesaal. Mount Edcumb House ist umgeben von 350 ha Landschaftspark und 3 ha Gärten unterschiedlicher Stilrichtungen: ein französischer Garten mit Buchsbaumparterren und geometrisch angelegten Blumenbeeten, ein englischer Garten, mit Rasenflächen, Blumenbeeten und Baumgruppen ein italienischer Garten mit Springbrunnen, Statuen und einer doppelläufigen Treppe sowie der Jubilee  Garden, der 2002 zum 50-jährigen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II angelegt wurde. Der ausgedehnte Country Park weist eine große Anzahl von Sehenswürdigkeiten auf:die Avenue, eine dreifache Allee aus Eiben und Eichen, die Garden Battery, ein bronzezeitlicher Grabhügel, das 1545 erbaute Blockhouse, das mit Kamelien bepflanzte Amphitheatre, the Folly mit Traumblick auf Plymouth sowie eine Damwildherde, die von der im Jahre 1515 angesiedelten Herde abstammt. Alter Baumbestand, Rhododendren und Büsche kennzeichnen den Garten von Bickham House und verleihen ihm einen geheimnisvollen und mystischen Zauber. In einem bewaldeten Tal gelegen und seit über 350 Jahren im Familienbesitz ist Bickham House ein Kleinod unter den englischen Gärten. Im fast einen halben Hektar großen ummauerten Garten gedeiht eine Vielfalt von Obst- uns Gemüsesorten. Rhododendren, Kamelien und Hortensien wetteifern um Aufmerksamkeit. Wisteria an den Säulen des Anbaus aus dem frühen 19. Jahrhundert verbreiten einen verführerischen Sommerduft. Zu den Besonderheiten des Gartens gehören zwei ehemalige Rasen-Tennisplätze, die vor über hundert Jahren angelegt wurden, einer der größten Tulpenbäume Englands, Gewächshäuser, Borders, Rabatten, Reste eines Edwardian Garden (1901-1910) und ein Wassergarten. Julia Tremlett öffnet ihren Garten für Spenden an den NGS (National Garden Scheme), eine Organisation, die Spenden sammelt für wohltätige Zwecke. Nach Rückkehr zum Hotel kann ein Spaziergang in das einen Kilometer entfernte Cockington den Tag abrunden. Cockington ist der Inbegriff eines typisch englischen Dorfes, in dem die Zeit stehen geblieben ist.

Tag 6: Knightshayes Court - Hestercombe House and Gardens - Exeter

Der preisgekrönte Knightshayes Court ist ein denkmalgeschütztes Haus, das von Burges im Stil der viktorianischen Gothik errichtet wurde. Die Gestaltung der Innenräume spiegelt den sich wandelndem Geschmack bis in die neueste Zeit wider. Berühmt ist der herrliche Waldgarten mit altem Baumbestand, Rhododendren und Hortensien. Sehenswert sind auch die kleinen Ziergärten wie der Poolgarten und der große Viktorianische Küchengarten. Hestercombe Gardens ist eine zum Hestercombe House gehörende Gartenanlage in der südwestenglischen Grafschaft Somerset. Das Haus wurde im Tudorstil errichtet und steht unter Denkmalschutz. Als Folge kriegerischer Ereignisse und erfolgter wiederaufbau-Maßnahmen weist das Haus die unterschiedlichsten Baustile auf. Besonders beeindruckend sind die Fassade in viktorianischer Gothik und die Bauelemente italienischer Architektur. Die Gartenanlage umfasst drei einzelne Gärten aus unterschiedlichen Stilepochen: der Georgianische Landschaftsgarten, der Viktorianische Garten sowie der Ewardianische Garten von Anfang des 20.  Jahrhunderts, das erste gemeinsame Werk von Gertrude Jekyll und Edwin Lutyens.

Tag 7: Amesbury/Stonehenge - Wilton House and Garden - Southampton

Der heutige Tag steht im Zeichen der mythischen A303, die uns vorbei an Amesbury und Stonehenge nach Southampton bringt. Auf halbem Weg besuchen wir Wilton House, ein Herrenhaus in Wilton in der Grafschaft Wiltshire. Der Familiensitz der Earls of Pembroke bietet faszinierende Einblicke in Architektur und Geschichte Englands von der Tudorzeit (1485-1603) bis zum 2. Weltkrieg. Das als Kulturdenkmal der Kategorie Grade I klassifizierte Herrenhaus fasziniert mit seiner prächtigen Innenausstattung. Die Räume zählen zu den schönsten barock ausgestalteten Räumen in Großbritannien.  Der Garten umfasst nahezu neun Hektar und enthält neben dem Landschaftspark ein Arboretum mit den ersten Libanon-Zedern, die in England gepflanzt wurden und vier formale Gärten. 1737 wurde die Brücke über den Fluss Nadel von William Kent erbaut. Die Brücke ist die verkleinerte Ausführung eines nicht ausgeführten Entwurfs von Palladio für die Rialto-Brücke in Venedig. Beeindruckend ist die Automobil-Sammlung der Pembrokes. Am frühen Abend wird das Mercury Centre Southampton Dolphin Hotel erreicht.

Tag 8: Southampton - Brighton - Birling Gap / Beachy Head - Privatgarten in Kent - Dover

Die Fahrt entlang der Südküste Englands führt heute zunächst nach Brighton, das zu einem Bummel an der Strandpromenade und auf dem Palace Pier einlädt. Ein Aufenthalt am Birling Gap und den Kreidefelsen von Beachy Head vermittelt einen Eindruck von dem Ausmaß, den der Verlust an Landmasse an Großbritanniens Küsten inzwischen angenommen hat. Über Hastings und Rye wird ein Privatgarten erreicht. Nach dem Besuch dieses Privatgartens erfolgt die Weiterfahrt zum Hotel Holiday Inn in Dover

Tag 9: Dover - Calais - Dillingen/Saarlouis 

Heute heißt es Abschied nehmen. Nach dem Frühstück geht es von der britischen Insel zurück nach Dillingen/Saarlouis. Die Rückankunft ist gegen 21.00 Uhr.

 

Leistungen: 

Reise in einem komfortablen Reiseomnibus mit Bordservice
Eurotunnel Tunnel: Coquelles – Folkestone (Hinfahrt Tag 1)
Fähre: Dover - Calais (Rückfahrt Tag 9)
8 x Übernachtung/ Frühstück in ausgewählten Hotels
8 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
Reiseleitung Dr. Peter Bettinger<
 

Reisepreis:

pro Person im DZ     1.230,- €
pro Person im EZ     1.635,- €

Hotels:

 
07.07.22 Übernachtung HP im Heston Hyde Hotel Hounslow
08.07.22 Übernachtung HP im Heston Hyde Hotel Hounslow
09.07.22 Übernachtung HP im Livermead Hotel Torquay
10.07.22 Übernachtung HP im Livermead Hotel Torquay
11.07.22 Übernachtung HP im Livermead Hotel Torquay
12.07.22 Übernachtung HP im Livermead Hotel Torquay
13.07.22 Übernachtung HP im Mercure Centre Southampton Dolphin
14.07.22 Übernachtung HP im Holiday Inn Dover
 

Reiseleitung:

Dr. Peter Bettinger

Anmerkungen:

Im Reisepreis sind eventuell anfallende Eintrittsgelder sowie Kosten für externe Führungen, sofern nicht unter Leistungen aufgeführt, nicht enthalten. Änderungen des Programms sind nicht vorgesehen, können sich aber aus zwingenden Gründen ergeben. Festes Schuhwerk und Regenschutz empfohlen.  Eine Reiserücktrittsversicherung ist sinnvoll.

Wichtiger Hinweis:

Seit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU ist für die Einreise ein Reisepass erforderlich. Der Personalausweis reicht nicht mehr. Wenn Sie noch keinen Reisepass besitzen, ist es sinnvoll, bereits jetzt einen Reisepass zu beantragen.

Ziele und Erlebnisse

 

24. Mai - 31. Mai 2022

Scottish Highlights I - Islay Whisky Festival

07. Juli - 15. Juli 2022

Südengland

26. Juli - 02. August 2022 

Scottish Highlights II - Islay, Whisky, Lochs und Mehr

17. August - 23. August 2022

Military Tattoo - Schottland

19. September - 25. September 2022

Yorkshire

25. November - 29. November 2022

London

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.